Kongress Abano (3): Wissenschaft trifft auf Zauberkunst

Vorbemerkung:
Schaut man durchs Internet, besucht Zauberkongresse oder liest Magische Zauberzeitschriften, stellt man meist fest, dass der Hauptfokus auf der Methodik der Zauberkunst liegt. Wir kennen 10 unterschiedliche Methoden eine Karte nach oben zu bringen, lernen 5 Doublier-Methoden oder besitzen 7 Versionen der Karte in Brieftasche, aber wissen so wenig über die Psychologie, wie Täuschung geschieht.
Das Wenige was hier zu lesen ist, ist meist nicht wissenschaftlich untersucht und sind eher unbestätigte selbstbestrickte Theorien. Wissenschaftlich bedeutet, dass es dazu saubere Untersuchungen gibt, sodaß die Ergebnisse auch nachvollziehbar sind.

Doch es gibt Wissenschaftler, die sich mit dem Phänomen der Täuschung befassen ohne dass sie in die Zauberszene involviert sind.
Zauberer und Wissenschaftler scheuen oft den direkten Kontakt, wobei beide Gruppen sich damit nichts Gutes tun.

Es ist Domenico Dante zu verdanken, dass er mit FISM sich zum Ziel gesetzt hat, den Schulterschluss mit der Wissenschaft zu wagen und es zum Inhalt einer Veranstaltung bei diesem Kongress zu machen. Es war eine geschlossene Veranstaltung von FISM und ausgesuchten Wissenschaftler. Ich hatte die Ehre mit dabei zu sein.
Was für eine Veranstaltung. Es würde hier zu weit führen auf Inhalte näher einzugehen. Aber ich werde an anderer Stelle darüber fundierter berichten. Wer glaubt, dass dies graue Theorie sei, ist auf dem Holzweg. Nach diesen intensiven 4 Stunden interaktivem Workshop, war ich stolz dass die Zauberkunst in meinem Leben eine wichtige Rolle spielt.

P1000852Christine Mohr moderierte interaktiv die Veranstaltung und schaffte es die Diskussion lebhaft und abwechslungsreich zu gestalten. Presidente Domenico Dante schaute, dass alle seine Redner auch zu Wort kamen, war die Zeit doch knapp bemessen.

Aber es war ein vielentsprechender Beginn der zeigte, dass Zauberkunst und Wissenschaft gemeinsam eine Türe aufstoßen können, die für beide Teile Überraschendes zu bieten hat.

Teilnehmer:


Dr. Andrea Baioni, General Manager CMI College, Gerrit Brengman, FISM International Consultant, Astrid Dante, Psychologist, Psychotherapist, Dr. Domenico Dante, International Präsident of FISM, Prof. Marita Dante, author, emeritierte Professur University of Padova, Proffesor Graziella Fava Vizziello,  Professor Psychopathology, University of Padova, Jason Latimer, Artist, FISM World Champion, Prof. Christine Mohr, Institut de Psychologie de Lausanne,  Dr. Prof. Giuseppe Mascolo, past Chief of Neurology O.C. Volterra, Professor at Universities of Pisa and Siena, Dr. Matteo Rampin, MD, Psychiatrist, Psychotherapist, Autor, Dr. Gustav Kuhn, B.Sc, D.Phil., head of the MAGIC lab at Goldsmith, University of London (via Skype), Satoru Yamamoto, Int. Vice President FISM, Dr. Luigi Bianco, Peter Din, Int. Vice Präsident FISM, Gianni Loria, Präsident Club Magico Italiano, Hanno Rhomberg, Präsident Magischer Ring Austria + Editor ALADIN

Wir berichten demnächst mehr darüber!

 

 



Kategorien:Info:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: