Historiker- und Sammlertreffen in Cincinnati

Bei diesem Treffen gibt es traditionellerweise TED ähnlich, Vorträge, zwischen 15 und 20 Minuten zu Spezialgebieten der Geschichte der Zauberkunst. Spezialisten, die sich ihr ganzes Leben mit einem gewisses Forschungs- und Interessengebiet beschäftigt haben, versuchen ihr Wissen in kurzer Zeit zu vermitteln. Das gelingt einmal mehr, einmal weniger unterhaltsam. Es hängt vor allem natürlich davon ab, wie sehr man sich dafür interessiert. Aber das Format von 20 Minuten sorgt dafür, dass es kurzweilig bleibt.

Das Vortragsformat der Sprecher ist unterschiedlich. Von spannenden Erzählungen die historische Persönlichkeiten wieder spannend zum Leben erwecken, emotionsarmen Präsentationen die mehr aufzählenden Charakter haben, bis hin zu praktischen Demonstrationen von alten Zauberrequisiten. Dann wird Zauberkunst wieder lebendig.
Hier ein kleiner Querschnitt:

P1110086Jim Rawlins
Jim hat eine große Sammlung die auf 300 Qm untergebracht ist. Er sammelt keine spezifische Richtung, sondern alles was mit Zauberkunst zu tun hat, Poster, Requisiten und Bücher.  ER betreibt eine Speziaseite wo er alte Requisiten zu Fixpreisen anbietet:   www.MagicCollectibles.com
Jim  berichtet über den Verkauf der renommierten Thayer Magic Company an Clayton Jacobsen und seine Rivalität mit den Owen Brothers. Eine tragische Geschichte, die zeigt, dass zum Führen eines erfolgreichen Zaubergeschäfts auch Realismus und Wissen um Geschäftspraktiken notwendig ist. Beispiele aus der Gegenwart fallen einem dazu ein. DAs ist das Schöne an Geschichte, dass man hier viel lernen könnte, aber es nur selten tut.

david stahlDavid Stahl, war einer der emotionalen Highlights des Treffens. Seine Suche nach dem „meist gehassten Zauberkünstler“ seiner Zeit „The Great Lafayette“ der unter mysteriösen Umständen in Edinburgh bei einem Theaterbrand ums Leben kam war spannend wie ein Krimi. David, der ein erfolgreicher Trade Show Zauberkünstler ist, ist ein Meister des Geschichtenerzählers.
Seine zufällige Begegnung auf einem Friedhof in Edinburgh mit einem der Zeitzeugen des Brands war berührend. So berührend, dass Ken Klosterman, der neben mir saß so gerührt war, dass er ihm ein Stück des Großen Lafayette aus seiner Sammlung spontan schenkte.

Rob Hewlett ist kein Zauberer oder Sammler. Er ist ein Nachbar von Ken Klosterman der sich mit ihm angefreundet hat und ihm behilflich ist. Rob hat auch diesen Kongress mit organisiert und wesentlich zum Erfolg beigetragen. Wenn Rob nicht in seiner Bank arbeitet, coacht er das Magic Cincinnati Baseballteam. Seine Jungs halfen beim Besuch von White House Charlestown am gestrigen Tag bei der Betreuung der Gäste. Hier ein Foto von ihm und einem Teil seines Teams.
dsc_4143.jpg
Rob erzählte die Geschichte des mysteriösen Haus von Ken Klosterman, der White Hall Georgetown und der Magic Mill. Eine tolle Vorbereitung auf den am nächsten Tag folgenden Besuch dort.

DSC_4255Raymond Ricard beschäftigt sich mit Zauberbüchern. Seine besondere Liebe gilt dabei alten Büchern. Seine Sammlung umfasst über 40.000 Bücher und Zeitschriften.. Er berichtet über Publikationen, die sehr klein sind (Kriterium: sie haben in einem Briefkuvert Platz) ähnlich wie ein Pixi Büchleins.
Raymond zeigt Beispiele aus zwei Jahrhunderten.
.
P1110058Richard Hughes, der Kustor und das historische Gewissen hinter der Sammlung von Ken Klosterman. Sein Wissen ist vielfältig.
Er sprach über den Österreichischen Zauberer und Requisitenbauer Karl Edler, der unglaublich aufwendige feinmechanische Close-up Requisiten baute. Einige davon sind in der Sammlung von Ken Klosterman.

Er bezeichnet sie als die Kronjuwelen seiner Sammlung.
In Deutschland beschäftigt sich ja Olaf Gütling mit seinem Edler Archiv speziell mit Karl Edler. Es gibt bisher digitale Veröffentlichungen von ihm, ein Buch wird folgen. Karl Edler war ein sehr erfolgreicher Bauchredner und hat wunderbare Requisiten erschaffen. Dem galt seine wahre Liebe.

Ein Querschnitt durch viele Aspekte der Zauberkunst. Es werden noch welche folgen. Bleiben Sie also dran.



Kategorien:Info:, USA Reise 2018, Zauberszene USA 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: