Harry Houdini in New York

DSC_3836Wenn man nur vier Tage in New York ist, ist man im Besichtigungsstress. Hier gibt es so grandiose Dinge zu sehen, dass man die Qual der Wahl hat.
Nach dem unglaublichen Ausblick auf New York vom neuen Worldtrade Center, dem Besuch des Guggenheim Museums, des Museum of Modern Art oder dem Naturhistorischen Museums schwindet sogar die Lust in einem Zaubershop asiatische Gimmicks, Tangomünzen oder Effekte anzuschauen, die es überall online gibt.
Aber es gibt eine Möglichkeit Kultur, Geschichte und Zauberei zu verbinden.

Seit Oktober 2012 gibt es das Harry Houdini Museum im Herzen von New York. Ein paar Schritte vom Madison Square Garden und vom Empire State Building, versteckt in einem Bürogebäude im 4. Stock findet man es, wenn man hartnäckig sucht.

Fantasma Magic gehört dem Sammler Roger Dreyer. Er betreibt seit 2002 ein Zaubergeschäft. 2005 habe ich es mit Markus Zink und Werner Klaus besucht. Es war damals ein großes Kostüm und Kuriositätengeschäft  mit einer kleineren Zauberecke. Am alten Platz ist es längst nicht mehr.

DSC_3851In der 35 Straße zwischen 8th und 7th Avenue liegt auf Nr. 213 im 4. Stock das Geschäft und Museum. Von außen sieht man nichts. Wenn Sie es suchen einfach in das Haus in der 35. Straße mit er Nr. 213 eintreten in den Lift steigen und auf den 4. Stock drücken.

Kein Hinweis, nichts. Im 4. Stock findet man aber das Museum an dem ein Shop angeschlossen ist.

DSC_3831Mike Barr arbeitet meist Sonntags dort und er ist es, der mir eine sehr gute Führung durch die kleine aber feine Ausstellung gibt.
Das Houdini Museum in New York ist die größte öffentlich zugängliche Houdini Sammlung der Welt. Nur David Copperfield hortet in seinem privaten Warehouse noch mehr Exponate. Aber dort kommt man ja bekanntlich nicht so ohne weiters hinein.
Der Eintritt hier in New York ist frei und die Ausstellung ist 7 Tage die Woche  geöffnet, Der Shop übrigens auch.

DSC_3834Mike ist ein ausgezeichneter Gastgeber, der neuen Besuchern eine Führung gibt und daneben auch Interessenten Zauberei verkauft. Das Geschäft hat offensichtlich die Anerkennung vieler Profis. Kein geringerer wie Penn (von Penn&Teller) hat hier sein neues Buch präsentiert.
DSC_3837Der Zauberladen ist hauptsächlich mit Anfänger Material bestückt, wobei es auch Interessantes für Profis gibt. Bei den Büchern findet man auch echte Raritäten. Leider kennt sich der Besitzer sehr gut damit aus, sodass man keine echten Schnäppchen machen kann. Es gibt auch – zu stolzen Preisen – Original Houdini Stücke zu kaufen. Dann sollte man aber genügend Bargeld eingesteckt haben.

Dieser Ort ist jedenfalls einen Besuch wert!

fullsizeoutput_2dcaDie nackten Fakten:
Houdini Museum of New York
at Fantasma Magic
421 Seventh Avenue (Entrance on 33rd Street)
Tel: 212-244-3633
Montag bis Samstag 11:00 bis 18:00
Sonntag: 11:00 bis 17:00

Eintritt: frei

Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Houdini_Museum_of_New_York
Homepage Museum:  http://www.houdinimuseumny.com
Homepage Shop: http://www.fantasmamagic.com

DSC_3846Wer sich für Harry Houdini interessiert, darf ich diesen Blog empfehlen:
https://www.wildabouthoudini.com
Wer ein echter Houdini Fan ist, kann sein Grab in New York anschauen oder sein Wohnhaus besuchen. Es wurde gerade verkauft. Der Bücherschrank hat David Copperfield gekauft.

Ein virtueller Besuch seines Grabes ist hier möglich.
https://staunen.wordpress.com/2013/09/05/houdinis-grab-verschwindet/

Sein Wohnhaus wurde letztes Jahr um 3,6 Mio Dollar verkauft. Hier ein Blick in das Haus:
https://www.townandcountrymag.com/leisure/real-estate/g10202603/harry-houdini-house/

 

 



Kategorien:USA Reise 2018, Zauberszene USA 2018

%d Bloggern gefällt das: