Neville Tranter – die Magie der Puppen

Sie kennen Neville Tranter nicht? ‚

fullsizeoutput_d835Der Australier Neville Tranter ist in der Welt des Figurentheaters eine Legende. Seit den 70-er Jahren lebt Tranter in den Niederlanden wo er das Stuffed Puppet Theatre in Amsterdam gegründet hat.  www.stuffedpuppet.nl

Tranter entwickelte einen ganz typischen Stil als Solospieler mit lebensgroßen Klappmaulpuppen.
Dank seines virtuosen Puppenspiels gelingt es ihm immer wieder, den Spieler hinter den Figuren vergessen zu lassen und mit einfachsten Mitteln seine komplexen Theaterstücke zum Leben zu erwecken.

Seine Stücke zeichnen sich durch absurde Szenarien, teils verstörende Effekte und tiefschwarzen Humor aus. Im Zentrum seiner Inszenierungen steht stets die Frage nach dem Wesen des Menschen in all seiner Brutalität und Zartheit.

Als ich mich im Zuge einer Recherche für einen Schwerpunkt Puppen in der Zauberkunst – für eine Aladin Ausgabe – die Legende Tranter google, erlebe ich eine Überraschung. Dieser Star der internationalen Figurentheater Szene tritt an diesem Tag in einer kleinen Gemeinde in Tirol auf, ca. eine Stunde von mir entfernt. Ich traue meinen Augen nicht, erkundige mich nach Restkarten und fahre nach Uderns um mir sein neuestes Stück Babylon beim Theaterfestival Steudltenn 2018 anzusehen.

Sie werden sich fragen, was Figurentheater mit Zauberkunst zu tun hat.
Wenn Sie die Vorstellung gesehen haben, erübrigt sich die Frage.
Die Illusion, die Tranter mit seinen wunderbaren Figuren – die er übrigens alle selbst gebaut hat – erzeugt, ist überwältigend. Man vergisst ihn  und erlebt nur noch die Puppen, die so zum Leben erweckt werden.
Das 60-minütige Stück ist eine schwarzhumorige Satire über das Flüchtlingsthema. Blasphemisch, tragisch und dank tiefgründigem subtilen Humor ertragbar.
Die Geschichte der Flüchtlinge, die hier – aus unterschiedlichen Motiven – ihre Reise ins gelobte Land Babylon antreten, berührt und zieht die Zuschauer in das Geschehen, in der Gott, Jesus und der Teufel im Hintergrund versuchen die Fäden zu ziehen.

Wenn nach einer Stunde der Vorhang fällt. sieht man in vielen Augen der Zuschauer ein Leuchten. Tranter ist es gelungen mit seinen Geschichten die Menschen zu begeistern.

niki

Erstaunlich….

Wenn man bedenkt, welche Anstrengung ein Bauchredner unternimmt
um die Illusion zu erzeugen, dass seine Puppe lebt. Er studiert Sprech- und Atemtechniken einstudiert um seine Lippen nicht zu bewegen. Und Hier zeigt Tranter, aber auch sein österreichischer Freund Nikolaus Habjan (https://www.nikolaushabjan.com) dessen Lehrmeister er ist  oder die wunderbare Künstlerin Suse Wächter aus Berlin (https://www.prenzlauerberg-nachrichten.de/2018/02/14/die-puppenspielerin/) mit ihren Puppen diese Illusion erreichen ohne

susewaechter-500x750überhaupt die Anstrengung zu unternehmen zu verschleiern, dass sie ihre Stimme den Puppen leihen.

Die Brillanz der selbst gebauten Figuren, das meisterhafte Puppenspiel, aber auch die so starken und berührenden Geschichten, verzaubern ohne technisches Beiwerk.
.
.

Wenn Sie den Artikel gelesen haben, dann werden Sie aktiv. Besuchen Sie selbst ein Figurentheater und einen Künstler vom Kaliber eines Neville Tranter. Danke für diesen wundervollen Abend!

 

Es gibt aber an diesem Abend für mich noch eine Entdeckung:

Das Team  des Steudltenn Theaters, das seit acht Jahren im einem als Theater umgebauten 800 Jahre alten Bauernhof in der knapp 1.180 Einwohner zählenden Gemeinde Uderns im Zillertal ein hochkarätiges Festival organisiert.
Ein Projekt dass in so einer Qualität nur durch unglaublichen Einsatz und viel Herzblut zu einem phantastischen Kulturprojekt geworden ist. Was wäre die Welt ohne Phantasten.
Über dieses Kulturprojekt erscheint in Kürze ein weiterer Blogbeitrag.
DSC_3357

Dass ich dieses Festival erst gestern zufällig entdeckt habe, ist wohl meiner Ignoranz zu verdanken.
In 5 Tagen werde ich Uderns nochmals  besuchen wenn der wunderbare Ulli Böttcher sein Stück zum Thema Midlifekrise an zwei Abenden aufführt.
Das  Programm: „Ü 50, Silberrücken im Nebel“
(http://www.uliboettcher.de/home/)

Was Sie sonst noch beim TheaterFestival in Uderns sehen können finden Sie hier:
http://www.steudltenn.com

 

Fotos: Neville Tranter, Suse Wächter, Nikolaus Habjan und Hanno Rhomberg



Kategorien:Info:, Review Shows, Veranstaltungsbesprechung

1 Antwort

  1. Mich hat gutes Pupentheater schon immer fasziniert. Angefangen beim Kasperle-Theater, über die „Augsburger Puppenkiste“ bis hin zum urkomischen frivolen „Kölner Hänneschen Theater“.

    Wenn Puppentheater sogar gekonnt Flüchtlingsthemen in ihre Darbietungen einfließen lassen bzw. sie zum Hauptthema machen und dies gut gelungen ist, dann verdient ein Puppenspieler ganz sicher besondere Hochachtung!

    Danke für den Tipp!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: