Lebendige Zaubergeschichte (1)

An diesem Wochenende findet in Wien ein ganz erstaunliches Treffen statt.
Fast 50 Spezialisten treffen sich zum 27. Historiker und Sammlertreffen in Wien.

Das Thema: Die Geschichte der Zauberkunst.

Spinnennetz.jpgWenn Ihnen bei dem Thema die Füße einschlafen, liegt dass vielleicht daran, dass Sie sich noch nie richtig mit diesem damit befasst haben.
Der Spruch „Wir stehen auf den Schultern von Giganten“ ist gerade in der Zauberkunst eine Binsenwahrheit. Dinge die heute aktuell teuer vermarktet werden, konnte man schon vor über 100 Jahren in Zeitschriften lesen. Es ist erschreckend, wenn viele junge Zauberkünstler meinen, dass Richard Sanders, Tabary oder Alexander de Cova die Zauberei mit Seilen erfunden haben. Dabei konnte man schon darüber in einem der ältesten Zauberbücher der Welt „The Discovery of Wichcraft“ lesen.

Das Zauberkastenmuseum
CD008B56-3028-444F-ABE9-FFD625B54CBD_v0_lDass die Geschichte der Zauberkunst spannend und lebendig ist, konnte man bereits am ersten Tag des Treffens erleben.
Das Zauberkastenmuseum von Manfred Klaghofer stand auf dem Besuchsprogramm. Es wurde hier schon ausführlich darüber ausführlich berichtet. Manfred hat mit hier ungeheurer Akribie  die größte Sammlung der Welt zusammengetragen und präsentiert sie in Wien in einem kleinen aber feinen Museum. Wer noch nicht da war sollte das unbedingt tun. Ich kenne niemanden, der auf meinen Rat hin hier war und sich nicht bedankt hat. Unlängst hat RTL mit den Ehrlich Brothers hier gedreht.

Zauberkasten Museum
Schönbrunner Strasse 262
Im Hof
1120 Wien
http://www.zauberkasten-museum.at
Weltgrößtes Zauberkastenmuseum. Seltene und ausgefallene Stücke, sehenswert!!
Jeden ersten Sonntag im Monat geöffnet, vorher anrufen
Besprechung:
https://staunen.wordpress.com/2012/12/03/zauberkastenmuseum-wien/

 

Metalldrückerei und Gürtlerei Seidl
metalldesigner-1Ein Programmpunkt, den man nur anläßlich eines solchen Treffens zu Gesicht bekommt, ist der Handwerksbetrieb von Willi Seidl.
Er ist einer der letzten Metalldrücker und Gürtler in Wien.

Bereits in dritter Generation stellt er in hoher Handwerkskunst Gegenstände aus Metall her.
Bereits sein Großvater und Vater produzierten für die damals berühmte Zauberfirma „Zauberklingl in Wien“ Becherspiele, Taubenkasserolle, magisches Kaffeeservice und andere zauberhafte Requisiten aus Metall.

seidlWilli Seidl hat daraus nie ein großes Geschäft gemacht. Er – der wie kein Zweiter weiß – wieviel Arbeit und Wissen in so scheinbar einfachen Bechern steckt, war nie an einer großen Produktion interessiert. Qualität anstatt Quantität ist hier die Devise. Namhafte Künstler sind stolz auf ihre Becher, die eine Besonderheit ausweisen, die man nur bei Seidl Becher findet. Fragt mal Alexander de Cova – selbst stolzer Besitzer – über die Qualität der „Seidlbecher“ denkt.
Und Willi zeigt uns nicht nur seine Firma, er zeigt uns die Produktion eines Bechers Schritt für Schritt. Das ist höchste Handwerkskunst gepaart mit Erfahrung.
Sein Geld verdient die Firma Seidl mit anderen Dingen. Wenige wissen dass man seine handgefertigten Metallteile für Luster in Hotels in Dubai zu finden sind. Aber auch BMW lässt Oldtimerteile original bei ihm nachbauen, da eben nur er das noch kann.
Pharmazeutische Geräte, Spezialbauteile im Maschinenbau gehen von seiner Werkstatt hinaus in alle Welt. Die Zeit vergeht hier wie im Flug, Voller Eindrücke verlassen 7 auserwählte Besucher begeistert den Handwerksbetrieb.
Willi Seidl, selbst ein hervorragender Zauberkünstler – wie übrigens auch sein Vater –  ist eines der letzten Juwelen am Requisitenmarkt

 

Am Dachboden des Wiener Rathaus
orSAiTVjR6W+nzepjd+VkAMagic Christian ist in der Öffentlichkeit in Wien eine anerkannte Persönlichkeit. Seine Recherchen zu seinen Büchern über Hofzinser haben ihn in Kontakt mit Archiven, Museen und in die Universität gebracht und öffnen ihm Türen, die anderen verschlossen bleiben.

So gelingt es ihm, uns eine Führung in die Wien Bibliothek zu organisieren, die uns von traditionellen Lesesäälen bis zu versteckten Archiven, tief in den beeindruckenden Dachböden des berühmten Wiener Rathaus bringt.

Eine phantastische Führung, die wir in unsere Fachzeitschrift Aladin noch genauer in diesem Jahr vorstellen werden.

Magic Circle Wien
magic-cercle-wienEiner der schönsten Zauberklubs in Wien, aber auch weltweit ist doch der Magic Cirlce in Wien. Präsident Kurt Freitag – ein Wiener Zauberoriginal – über den schon Frank Garcia in seinen Büchern geschwärmt hat, leitet hier mit väterlicher Hand einen Club der unter seinen Mitgliedern Künstler hat, die locker einen Kongress bestücken könnten.
Die Gästeabende sind immer sofort ausverkauft, man muss Monate im Voraus Karten bestellen. Aber der Präsident fackelt nicht lange und man improvisiert, damit ein paar Kongressteilnehmer noch Platz bekommen und einen wunderbaren Abend von Close-up und Stand-up Zauberkunst vom Feinsten sehen können.
Tolle Künstler in einem wunderbaren Klub und einer der erotischen Stimmen als Moderation sind im Gedächtnis geblieben…..

Exkurs:

fullsizeoutput_cc3aAls neuer MRA Präsident ist es auch meine Aufgabe, hinter die Kulissen erfolgreicher Zauberklubs zu blicken. Was ich nach der Vorstellung in der Garderobe erleben musste, hat meine kühnsten Befürchtungen übertroffen. Lustig, schockierend, ehrlich und authentisch. Auch darüber möchte ich hier nicht öffentlich zugänglich im Netz berichten. Im nächsten Aladin wird unter dem Titel:
fullsizeoutput_cc7e„Durchs Schlüsselloch, Der Magic Cercle Wien von hinten“ darüber ausführlich zu lesen sein. Sie können sich darauf schon einmal freuen. Voraussetzung natürlich, dass Sie zu den glücklichen Abonnenten der Fachzeitschrift Aladin gehören….. (oder ihn. bei mir noch abonnieren.  hanno.rhomberg@me.com)

..
Die Berichterstattung über das Historiker Treffen hier an diesem Wochenende wird weiter berichtet. Bleiben Sie dran!

 



Kategorien:Info:

1 Antwort

  1. Danke dir lieber Hanno, durch deine Berichterstattung bin ich wenigstens so etwas bei Euch in Wien dabei… Danke für deine Mühen!!! Leider bin ich verhindert und kann nicht unter euch in Wien sein… Ich wünsche allen Teilnehmern ein schönes und vor allem fruchtbares Treffen… Schöne Grüße nach Wien

    Jens-Uwe

%d Bloggern gefällt das: