Lachen, Engagement und Menschlichkeit

magic momentsWenn ich mich manchmal etwas müde fühle, demotiviert oder ausgelaugt, hilft es an Peter Löhmann zu denken.  Der Schweizer Comedian sprüht immer vor Lebensfreude und scheint unendliche Power zu haben. Und ich spreche da nicht nur von seinem Bühnenauftritt. Ich meine den Peter Löhmann, der das Festival organisiert, nebenbei mit seiner Hilfsorganisation Magic Moments in Tibet, Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser baut.  http://magicmoments.ch

Die Veranstaltungen des Magic Comedy Festival Schweiz sind voll persönlicher Momente. Man zweifelt niemals daran, dass Peter die größte Freude hat, dass die engagierten Kollegen auch seine Freunde sind, dass diese  im Laufe der Woche zu einer Truppe zusammen wachsen, die echt Spass an dem hat, was sie  macht.
Und das in einer Kunst, in der geklaut wird, was das Zeug hält, wie mir ein Insider erzählt. Magic Comedy Festival – Offenbar hat Zauberei und Comedy doch ihre Parallelen.

Was mich an Comedy fasziniert, ist die Reduzierung der Inszenierungen auf den Künstler. Keine Requisiten nur der Künstler und sein Publikum. Nackt!
Wenn Zauberei integriert ist, wie es beispielsweise in Ingo Oschmanns Programm ist, dann steht niemals der Effekt im Vordergrund. Der Weg ist das Ziel und der muss in der Comedy unterhaltsam sein.
P1090504Ein wunderbares Beispiel ist für mich seine Interpretation des Baby Gags. Lustig, unterhaltsam. Er könnte am Schluss auch zeigen, dass es mehr ist als ein Gag, aber bei dem Kurzauftritt belässt er es beim Gag. Und dem Publikum ist es komplett egal, ob er noch zum kleinen Besserwisser wird, der mit seinen „Magischen Fähigkeiten“ das Publikum wieder auf den Boden der Realität bringt. Es erinnert mich an einen von Oschmann geschätzten Künstler Paul Daniels, der in seiner Ring in Wahlnuss Routine das Publikum so genial unterhielt, dass es am Schluss jedem egal ist, ob der verdammte Ring noch in der Nuss auftaucht.

Ingo Oschmannhttp://www.ingo-oschmann.de)  ist für mich ein Höhepunkt. Er hat eine sehr starke persönliche Ausstrahlung, wirkt positiv und sehr authentisch. Seine Bühnenfigur ist er selbst. Und er ist dankbar, dass er „den geilsten Job der Welt hat“. Wer sich für seine Gedanken hinter seinem Job interessiert, wer vor allem auch seine Verantwortung für sein Publikum erleben möchte, der sollte ihn sehen und den Podcast „Trickverrat“ mit seiner Folge sich anhören. Es war für mich der beste Podcast in dieser Reihe.
Jetzt wo ich ihn im Programm erlebt habe verstehe ich, dass er zu den Menschen gehört die das auch leben.
trickverrat podcasthttp://www.ingo-oschmann.de

Ich möchte euch nicht den Mund wässrig machen, aber ich möchte euch auch mit dem Rest der Truppe bekannt machen.

 

P1090513Peter Shub (http://www.petershub.de) ist eine Legende des Physical Comedy für mich. Ein Meister.   An einem Abend mit viel Sprache sticht er mit seiner Comedy heraus und sorgt für Abwechslung. Man kennt seine Programme aber freut sich immer wieder darauf sie zu sehen.
.

Helmut Sanftenschneider (https://www.sanftenschneider.com) – als Ersatz für Helge Thun und das Udo eingesprungen – ist ein angenehmer Kontrast mit seinem Musikprogramm. Witzig, musikalisch auf hohem Niveau. Weit mehr als ein Ersatz.

P1090493Tim Becker (http://www.sprechenderbauch.de)  und sein Zauberhase unterhalten vor allem Zauberer gut. Der Hase spricht aus, was sich das Publikum wohl oft über Zauberei denkt. Tim wirkt eher ruhig und brav, ein perfekter Kontrast zu seinem Hasen auf Extasy.

.

Ole Lehmann (https://olelehmann.de) – bekannt aus dem Comedy Club – ist das, was man als Österreicher unter deutscher Comedy versteht. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, er hat die Leute wunderbar unterhalten, aber wir schreiben das Jahr 2018 und ich frage mich, muss man Lacher mit Homosexualität und laufenden plumpen Anspielungen unter der Gürtellinie produzieren?
Das hat nichts mit prüde zu tun.  Das ändert auch nichts daran ob ein Künstler selbst schwul ist oder es nur spielt.
Aber alles ist eine Geschmacksfrage. Das Publikum hat gelacht, aber Mehrheiten sind kein Beweis für Richtigkeit.
Ole Lehmann mag tolle Programme haben, dieses hier hat mir nicht gefallen.

Alles in allem ein toller Abend, ein begeistertes Publikum und ein tolles Projekt.

Ich bin sicher wieder einmal dabei. Und Albi und Manuela sicherlich auch :-).

Das Magic Comedy Festival ist immer ausverkauft. Aber es gibt gute Neuigkeiten:
Die Künstler haben tolle Abendprogramme. Die Termine findet ihr in den angegebenen Links bei den Comedians im Text. Es lohnt sich!!!

P1090527

Ingo Oschmann, Hanno Rhomberg, Manuela und Albi Büchel (v.l.n.r)

 

 



Kategorien:Info:

%d Bloggern gefällt das: