Zauberhafte Nacht der Museen

Lange-Nacht2Auch dieses Jahr haben Kultur interessierte mit nur einem Ticket Zugang zu 670 Museen,, Galerien und Kulturinst itutionen in ganz Österreich sowie in Teilen von Slowenien,, Li echtenstein,, der Schweiz und Deutschland (LLindau am Bodensee)) . Am 7.. Oktober 2017 laden der ORF und seine Partner von 18.00 bis 1.00 Uhr Früh wieder zu einer kulturellen Entdeckungsreise und bieten ein vielfält iges Programm für Jung und Alt. Mit nur 15,– Euro.

Tickets kosten regulär 15 Euro und gelten am 7.. Oktober 2017von 18.00 bis 1.00 Uhr alsEintrittskarte für alle beteiligten Institutionen sowie als Fahrschein für Shuttlebusse zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten. Genau Infos: https://langenacht.orf.at

Es lohnt sich bei dieser Gelegenheit sich einmal einen Überblick über die vielen ausgefallenen besonderen Museen Österreichs zu machen.

Mit dabei auch 2 Museen mit Bezug auf die Zauberkunst:

3_4_1465_W_Zauberkastenmuseum_wzauberkasten_w-zauberkasten_2010_01_1024x768Zauberkastenmuseum – Wien
Schönbrunner Straße 262, im Souterrain des Hofes
1120 Wien. (Route(n): 10A, U4)
Telefon: +43 664 / 20 49 377
Website: http://www.zauberkasten-museum.at

„Wundersame Kästen, für die sonderbare Kunst, das Zaubern zu erlernen“ – Die größte Zauberkastensammlung der Welt. Mit mehr als 3.000 verschiedenen Zauberkästen aus drei Jahrhunderten ist sie auch in das „Guinness Buch der Rekorde“ eingetragen. Anhand von rund 200 Schaustücken kann man in eine Welt voll Zauber und Magie eintauchen“

 

3_4_238_W_CircusClownmuseum_Foto 2_1024x768Circus und Clownmuseum – Wien
Ilgplatz 7
1020 WienRoute(n):  (U2)
Telefon: +43 676 / 340 75 65
E-Mail: info@circus-clownmuseum.at
Website: http://www.circus-clownmuseum.at
Facebook: http://www.facebook.com/clownmuseum

„Das Circus- & Clownmuseum Wien ist in seiner Art europaweit einzigartig. Die Geschichte der berühmten Wiener Artist/innen, der Circusse und der Variétés von der Biedermeierzeit bis zur Gegenwart wird hier lebendig. Kommen Sie und tauchen Sie in diese poetisch-fantastische Schausammlung ein. Im Rahmen der „ORF-Lange Nacht der Museen“ ist die aktualisierte Sonderausstellung „250 Jahre Wiener Prater“ zu sehen. Lachen und staunen Sie bei Vorführungen mit Clowns, Zauberkünstler/innen, Jongleur/innen und Gedankenleser/innen des 1. Wiener Zaubertheaters!“

Ein Besuch des Circus- und Clownmuseum lässt sich auch gut mit dem Prater Museum kombinieren!

3_4_265_W_Pratermuseum_Bild1_Prater_Fotostudio_Otto_1024x768Prater Museum
Oswald-Thomas-Platz 1
1020 Wien.   (Route(n): S2, O, 5, U1, U2 )
Telefon: +43 1 / 505 87 47-85180
E-Mail: service@wienmuseum.at
Website: http://www.wienmuseum.at
Facebook: http://de-de.facebook.com/WienMuseum

„Im Pratermuseum taucht man ein in die schaurig-schöne Geschichte der Wiener Unterhaltungskultur. Zu sehen ist Vergnügliches und Kurioses, etwa der Wahrsageautomat „Internationales Heiraths Vermittlungs Bureau“ oder der Lindwurm aus einer längst abgerissenen Grottenbahn. Natürlich sind Wiens legendäre „starke Männer“ ebenfalls vertreten. Früher ging man auch in den Prater, um Menschen zu begaffen. Der „Riesen-Anzug“ und die „Dame ohne Unterleib“ sind Relikte dieser befremdlichen Unterhaltung im 19. Jh.“

Sie kennen diese  einmaligen Museen schon? Dann gibt es, neben den klassischen Museen  noch viele spezielle Museen in Wien

Alt Wiener Schnapsmuseum, Bestattungsmuseum am Zentralfriedhof, Condomi Museum, Foltermuseum, Österreichische Spielemuseum, Pathologisch-anatomische Sammlung, Pratermuseum, Kindermuseum.

 



Kategorien:Aktuelle Termine, Info:

%d Bloggern gefällt das: