Sternstunde der Seminare 2016 Eberhard Riese

riese1Was erwartet man von einem Seminar? Unterhaltung oder Anleitungen sein eigenes Programm you verbessern?

Viele Seminare sind Trickorgien, bei denen der Vorführende möglichst viele seiner Tricks vorführt, die Leute unterhält und erstaunt, um dann Seminarheft, DVD´s, Tricks etc. zu verkaufen. Diese Seminare sind witzig und unterhaltsam. Aber es ist eine passive Unterhaltung.
Die Mehrzahl der Seminare sind nach diesem Muster gestrickt. Die Kunststücke sind meist speziell für das Seminar konzipiert worden. Zauber für Zauberer.

Die zweite Kategorie sind Seminare, bei denen die Seminarleiter die Profis sind und die die Besucher an Ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Sie präsentieren Kunststücke, die in der Praxis erprobt sind, geben wichtige Tipps  und regen zum Nachdenken an.

Die Königsklasse der Seminare versucht dem Teilnehmer Hilfe zur Verfügung zu stellen, seine eigene Zauberei zu verbessern.

Eberhard Riese, Autor des Standardwerks (in 6 Sprachen übersetzt) „Fundamente“ gehört zur dritten Kategorie. Wer Eberhard Riese nicht kennt, muss neu in der Zauberkunst sein. Denn er ist weltweit respektiert und anerkannt. Er braucht keine großspurige Homepage oder Broschüre. Seine Arbeit spricht für ihn.

Eberhard hat die Stuttgarter Schule maßgeblich beeinflusst. Unter seinem Coaching und seiner Regie sind unzählige preisgekrönte Zaubernummern entstanden. ER hat erfolgreiche junge Zauberkünstler beeinflusst, gefördert und ist maßgeblich am internationalen Erfolg seiner Schützlinge beteiligt.

Sein Buch „Fundamente“ beschäftig sich damit, wie man eine erfolgreiche Zaubernummer konzipiert, wie man ein besserer Zauberkünstler wird. Das Buch, das von Kennern der Materie sehnlichst erwartet wurde, ist wohl einmalig. Vor allem ist es glaubwürdig, denn Eberhard Rieses Erfolg spricht dafür, dass seine Theorien praxisrelevant sind.

Das Seminar beginnt damit, dass Eberhard Riese den jüngsten Teilnehmer (9 Jahre) fragt ob er das Buch kennt. Als der verneint, schenkt er ihm ein Exemplar.
Und auch für die restlichen Seminarbesucher, die sich in München bei Krist & Münch eingefunden haben, bekommen von Riese kostenlos sein Zehn-Punkte-Programm, um ihre Zaubernummer zu verbessern.

Die Inhalte:
Definition der Figur des Zauberers, Charakter, Kleidung, Bühnenbild, Requisiten, Musik, Vortrag, …..
Die Wichtigkeit von Plot und Fokus, von Relevanz und Originalität.
Quellen der Ideenfindung: Film, Musik, Kunst, ….

Themen, die immer wieder durch praktische Beispiele aus der Arbeit von Riese illustriert werden.  120 Minuten die wie im Fluge vergehen.
Die anschließende Diskussion wird von Riese professionell im Zaum gehalten. Es spricht für das Seminar, dass es inspirierte danach zu diskutieren.
Eberhard Riese ist Profi. Der Pädagoge überzeugt auch rhetorisch und hat zu jeder Zeit seine Zuhörer unter Kontrolle. Sanft aber sicher führt er durch den Abend.

An die 30 Seminare hat er bei der Seminartour gehalten. Wer es versäumt hat hat eine gute Möglichkeit einen Eindruck von Rieses Arbeit zu bekommen:

fundamente„Fundamente – Die Kunst Zauberei in Szene zu setzen“
Sic Verlag
2. Auflage,180 Seiten, fest gebunden, zahlreiche Fotos, komplett vierfarbig,
Preis:  59,– Euro
http://www.sic-verlag.de/shop/sic-verlag-kein-second-hand/fachbuecher-sic/fundamente-die-kunst-zauberei-in-szene-zu-setzen.html

Dieses Buch darf in keinem Bücherschrank eines ernsthaften Zauberers fehlen!

 

 

 



Kategorien:Info:

1 Antwort

  1. Dieses Seminar ist ein absolutes Muss, nicht nur lehrreich, nein, auch unterhaltsam und kurzweilig

%d Bloggern gefällt das: