Großes Bücher- und Fachzeitschriftenpaket zu gewinnen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Show-Taschendieb Pierre Castell verschenkt ein umfangreiches Bücher- und Fachzeitschriftenpaket.

Hier kurz der Inhalt:
.

.
Roberto Extra Light, Roberto Giobbi
Tricks für die Praxis, Helmut Schmiedeberg
Magische Impressionen, Rolf Andra
Tarot-Geheimnisse und Pendel-Power, Philius
Kane´s Variante, Peter Kane (ins Deutsche übersetzte Ausgabe von Mike Porstmann)
Zaubern, einfach – aber verblüffend, Dieter Buoch
Mathematische Zaubereien, Martin Gardner
Die Tricks der Spieler, Teil 1, Nick Trost
Die Tricks der Spieler, Teil 2, Nick Trost
Der große Pomponi, Dieter Ebel
Dreizehn völlig neue zauberhafte Effekte, Mila Trnka
Rauh-Glatt, Jochen Zmeck
Enzyklopädie der Rauh-Glatt-Karterntricks, Jochen Zmeck
Self-Working Handkerchief Magic, Karl Fulves
Self-Working Table Magic, Karl Fulves
The Secrets of Houdini, J. C. Channell
Kort is Now, Milton Kort
Folding Money plus Make Money Selling Money, A. Cerceda/W. King
Course in Magic, Mark Wilson (Originalausgabe, fast 500 Seiten)
Stars of Magic, Lois Tannen
Conjurer´s Calculator, John C. Sherwood
Math Miracles, Wallace Lee
Rope Royale, Keith Clark
The Ramsay Legend, Andrew Galloway
Rope Tricks, Chester Byers
Encyclopedia of Impromtu Magic, Martin Gardner
(fast 600 Seiten), dieses mittlerweile selten gewordene Exemplar wurde erst kürzlich bei ebay für 120.- Euro verkauft

Neben den aufgeführten 26 Büchern befinden sich noch ein kompletter Jahrgang der Zeitschrift „Innovator“ (7. Jahrgang 1987) sowie weitere 20 deutschsprachige Einzelexemplare diverser Fachzeitschriften im Paket.

Pierre Castell rettete die Bücher und Zeitschriften aus dem Nachlass eines kürzlich verstorbenen Zauberkünstlers.

Wer das Literaturpaket gewinnen möchte, sendet einfach eine E-Mail mit dem Kennwort „Staunen“ mit Vor- und Zunamen, Alter sowie der Anschrift, an die das Paket gesendet werden soll, an:
info@gentleman-der-taschendiebe.de

Einsendeschluss: Sonntag, 11. September 2016, 23.59 Uhr
Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt.
Der Name des Gewinners wird ab Montag, 12. September 2016 für zwei Wochen unter http://www.gentleman-der-taschendiebe.de veröffentlicht.

Die Versandkosten für das versicherte DHL-Paket werden für den Gewinner innerhalb Deutschlands und Österreich sowie der Schweiz selbstverständlich von Pierre Castell übernommen. Für den Versand in ein anderes Land erklärt sich der Gewinner mit der Teilnahme am Gewinnspiel damit einverstanden, dass er die Versandkosten selbst entrichtet.

Und nun: Viel Glück!



Kategorien:Info:

Schlagwörter:

  1. Sehr geehrter Herr Schmidsberger,

    herzlichen Dank für Ihre freundlichen Zeilen.

    Mit Ihren Worten motivieren Sie vermutlich auch andere Leser, ihr Glück zu versuchen. Ich kann schon jetzt verraten, dass ich im Oktober ein besonders interessantes Händlerkunststück verlose und gehe mal davon aus, bis mindestens Anfang 2017 hier auf Hanno´s Blog regelmäßig jeden Monat mindestens eine Verlosung durchzuführen.

    Beste Grüße nach Tirol
    Pierre Castell

  2. Der Gewinner steht fest:

    Das Bücherpaket hat Herr Peter Schmidsberger aus Österreich gewonnen. Er stellte mir freundlicherweise ein Foto zur Verfügung, so dass Sie auf meiner Homepage sehen können, wie unser Gewinner ausschaut.

    Herzlichen Glückwunsch, Herr Schmidsberger!

    Ich werde das Paket voraussichtlich noch heute zur Post bringen.

    • Lieber Pierre Castell,

      Ich möchte mich hiermit für den schnellen Versand der gewonnenen Bücher bedanken.
      Habe das Paket heute schon ausgepackt und mit dem einsortieren der Bücher begonnen.
      Somit kann der Winter kommen, da ich jetzt genug neue Leselektüre habe.

      Mit freundlichen Grüssen aus Tirol,
      Peter Schmidsberger

  3. Sachen gibt´s…

    Heute früh klingelte um 4.30 Uhr (ich war noch mitten im Schlaf) mein Telefon. Der unbekannte Anrufer mit einer etwas unbeherrschten und sehr unfreundlichen Stimme (er lallte und wirkte betrunken) beschimpfte und beleidigte mich.

    Ich fragte ihn im Halbschlaf, was er von mir möchte. Darauf erwiderte er, dass meine Gewinnaktion „das Letzte“ sei und ich doch überhaupt keine Pakte verschicken würde und der Gewinnername ausgedacht sei. Dann kamen übelste Beleidigungen und schließlich legte er einfach auf.

    Da mir ähnliches schon im Vorfeld während meiner letzten Aktion zu Ohren kam (mein Gewinnspiel, bei dem über mehrere Monate 10 Personen ein Überraschungspaket mit Zaubertricks und Literatur von mir erhielten), entschied ich mich damals, mit dem Einverständnis der Gewinner ein Foto von ihnen zu veröffentlichen. Daraufhin verstummten plötzlich die bösen Zungen.

    Leider habe ich bei der jetzigen Aktion vergessen, die Bitte um Veröffentlichung eines Fotos vom Gewinner in die Teilnahmebedingungen hineinzuschreiben. Nun ist es zu spät, da sich schon viele Zauberfreunde zum Gewinnspiel angemeldet haben (diese Mitspieler jetzt im Nachhinein um – im Gewinnfall – die Veröffentlichung eines Fotos zu bitten, wäre mir dem Gewinner gegenüber zu aufdringlich).

    Es gibt Menschen, die suchen ständig nach Fehlern bei ANDEREN. Solche Personen machen alles und jeden mies. Diese Leute können nicht glauben, dass es noch Individualisten gibt, die Mitmenschen eine Freude machen wollen.

    Wie erwähnt, das Gewinnerpaket enthält 26 Bücher und viele Fachzeitschriften. Die Sachen stammen aus einem Nachlass. Ich benötige die Bücher nicht, da ich sie schon alle kenne bzw. im Bücherschrank stehen habe oder mich nicht interessieren.

    Wenn ich deshalb die vielen Bücher und Zeitschriften verschenke möchte und man mir dann unterstellt, das sei nur ein Fake, finde ich dies schon sehr kurios.

    Aber ich mache das, was ICH möchte und lasse mir meine Freude am Schenken sicher nicht von irgendwelchen bösen Zungen verderben. Im Gegenteil: Jetzt komme ich so richtig in Fahrt und habe soeben beschlossen, auch in den nächsten Monaten wieder Literatur und auch sogar einige wertige Zaubertricks zu verschenken. Mehr dazu nächsten Monat hier bei Staunen.at!

    Damit sich der nächtliche mir unbekannte Anrufer keine Sorgen mehr machen muss, ob aus den Mitspielern auch tatsächlich ein Gewinner ermittelt wird, der das umfangreiche Paket tatsächlich erhält, werde ich den Gewinner nach der Ziehung kommenden Sonntag fragen, ob er (bzw. sie) mir ein Gesichtsfoto zur Veröffentlichung freigibt. Wenn nicht, werde ich den Einlieferungsbeleg des versicherten DHL-Pakets ab Montag für zwei Wochen auf der Homepage http://www.gentleman-der-taschendiebe.de veröffentlichen (die Adresse des Gewinners mache ich aus Datenschutzgründen selbstverständlich unkenntlich).

    Übrigens: Bis Sonntag, 11. September 2016 kann sich noch jeder Leser an meinem Gewinnspiel beteiligen.

    Viel Glück (und dem Anrufer einen guten Schlaf) wünscht

    Pierre Castell

%d Bloggern gefällt das: