Jürgen Peters China Abenteuer 2015 Tag 10 – Abschied

Fortsetzung von Tag 8 + 9:
https://staunen.wordpress.com/2015/10/10/juergen-peters-china-abenteuer-2015-teil-5/

Abenteuer China Tag 10: ABSCHIED

OCT_Thrust_SSC1000_Happy_Valley_Wuhan_2

Heute gießt es in Strömen. Trotzdem bin ich pünktlich um 9:00 im Park, aber kein Mensch hier. Zurück ins Hotel und in der Lobby warten wir gemeinsam auf eine Entscheidung des Parkmanagement. Entscheidungen werden hier immer sehr kurzfristig getroffen.

Um 10:00 kommt die Nachricht, dass die erste Show wegen Regen und mangelnder Besucher ausfällt.
Um 11:00 kommt die Info, dass auch die zweite Show um 13:15 ausfällt.
Kurz darauf teilt man uns mit, dass wir den ganzen Tag frei haben, aber um 17:00 im Parkrestaurant zu einer Cocktail Party eingeladen sind.

Da wir heute viel Freizeit haben, kann ich meine Termine überarbeiten und versuche heraus zu finden, wer meine Shows am morgigen, letzten Tag übernimmt, da ich  Mittags schon nach Hongkong fliegen muss. Plötzlich wird Taeki der Assistent von Kwuan (unserem Big Boss) ziemlich nervös. Bei den Buchungen der Flüge ist offensichtlich ein Fehler passiert. Niemand hat bemerkt, dass ich am letzten Tag nicht verfügbar bin und dass die Bühne nicht besetzt ist. Jetzt versuchen Taeki, Wenwen und Micki gleichzeitig andere Flugoptionen für mich zu finden, was gar nicht so leicht ist. Mein Rückflug von Hongkong ist um Mitternacht, damit ich pünktlich am 8. Oktober Frühmorgens in Zürich bin. Ich habe an diesem Tag noch einen Auftritt in Tirol für einen wichtigen Kunden und dass lässt sich nicht verschieben. Mal schauen wie die das hier gebacken kriegen. So mittlerweile ist auch Kwuan aus Shanghai eingetroffen und bringt sich aktiv in die Schadensbegrenzung ein. Ich bin ganz relaxed, und harre der Dinge die da kommen.

Beim Japaner in ChinaUm 16:00 erfahren wir, dass die Cocktailparty ins Hotel verlegt wurde, da der Park auf Grund des vielen Niederschlags zwischenzeitlich zugesperrt hat. Sicherheitshalber habe ich meine Requisiten schon mal vorher ins Hotel gebracht. Obwohl es nur drei Minuten zu laufen sind, ist alles total durchnässt und aufgeweicht. Jetzt im Hotelzimmer alles zum trocknen ausgebreitet, eine heiße Dusche und dann ab zur Cocktailparty. Hier gibt’s eine offizielle Ansprache vom Managing Director des Parks und es wird das ganze Parkmanagement vorgestellt. Es sind noch ein paar VIP’s anwesend und es ist eine ganz ausgelassene Stimmung. Es gibt ein kleines Buffet und italienischer Rotwein. Die geben sich echt Mühe. Alle Kollegen zaubern noch für das Management und das Personal und wir haben einen echt tollen Abend.

Als es dann geheißen hat, dass auch die Abendshow im Theater ausfällt ist die Stimmung noch gestiegen. Mir wurde mitgeteilt, dass es „leider“ keine Möglichkeit gab meine Flüge umzubuchen J und dass alles bleibt wie es ist. Chris & Bottles übernehmen meine Shows. Danke meine Freunde! Ab ins Zimmer und meine sieben Sachen zusammen packen. Da ich mich morgen nicht mehr persönlich von meinen Dolmetschern verabschieden kann, bedanke ich mich über „WeChat“ mit einem kleinen Gruß und teile ihnen mit, dass ich leider um 08:00 schon Richtung Flughafen muss.  Ich bekomme eine ganz nette Rückantwort, dass ich doch bitte mit der Abfahrt warten soll, bis sie im Hotel sind.

Am nächsten morgen mache ich mich auf den Weg zum Frühstück und finde in der Hotel Lobby drei schlafende Studenten im Loungebereich vor. Jetzt sind die glatt um 05:30 in der Früh aufgestanden, damit sie zeitgerecht im Hotel sind und sich noch persönlich verabschieden können. Lorraine hat mir ein kleines Fotoalbum gebastelt, wo die ganzen Erinnerungen dieser zwei Wochen gesammelt sind. Sie hat mich gezeichnet und jede Seite ist wunderschön mit chinesischen Ornamenten verziert. Eine großartige Künstlerin. Zusätzlich haben Lorraine, Dora und Jerome einen netten Abschiedsbrief geschrieben. Ich bin ganz gerührt! Die haben mich echt ins Herz geschlossen.

Die Zeit hier verging viel zu schnell. Pünktlich um 08:00 werde ich abgeholt und wir fahren Richtung Flughafen. Für mich war es wieder einmal ein tolles Abenteuer beim mittlerweile größten Magic Festival der Welt. Ich bin ganz Stolz darauf, dass sie mich nächstes Jahr wieder haben wollen und schon ganz gespannt darauf wohin mich die Reise 2016 führen wird.

ENDE



Kategorien:Info:

1 reply

  1. Nochmals herzlichen Dank für diese tolle Berichterstattung. Ich wünschte mir, dass zukünftig mehr Kollegen von ihren (interessanten) Engagements berichten würden.

    Machte mir riesigen Spaß, die Erlebnisse aus China zu lesen!

%d Bloggern gefällt das: