Zauberei trifft Comedy – Drei für eine Nacht

Unter dem vielversprechendem Titel: „Drei für eine Nacht“ konnte man im Theatercafe „Hin und Wider“ in Graz einen bemerkenswerten Abend erleben.
Der Titel versprach zum einen ein Schnäppchen. Drei bekannte Comedians an einem Abend.
Für Abwechslung war vor fast ausverkauften Haus gesorgt.

Philipp Ganglberger – Zauberkünstler

Ludwig Müller – Schüttelreimexperte

Martin Kosch – Comedian mit der Gabe spielerisch in verschiedene Rollen zu schlüpfen

Die Spannung liegt in der Mischung der drei sehr unterschiedlichen Künstler.

DSC_5169Martin Kosch versteht es Alltagsthemen auf den Punkt zu bringen und in die Rolle unterschiedlicher Charaktere zu schlüpfen. Da bleibt kein Auge trocken wenn er beispielsweise in die Rolle von Taxifahrgästen schlupft, oder wenn er eine Streifbegehung mit Schielegende und Olympiasieger Ernst Hinterseher nachstellt. Als echter Teilnehmer einer solchen Streifführung mit Ernst Hinterseher weiss ich allerdings, das sich sein vermitteltes Bild sehr am Original hält. Die lustigsten Texte schreibt oft die Realität.
Er ist hier Lokalhero und Liebling des Publikums.

DSC_5126Ludwig Müller zeigt seinen trockenen Humor, wenn er kurze und prägnante Schüttelreime zum besten gibt. Überhaupt ist er ein Sprachtalent. Ich hätte wetten können, dass er Vorarlberger ist, das ist jedenfalls eine perfekte Illusion, denn Ludwig Müller ist Tiroler.
Er spielt perfekt mit Worten, Lauten und Begriffen, regt zum Nachdenken an und ist gleichzeitig herrlich sinnlos.

 

DSC_5145Da hat es ein Zauberkünstler schwerer. Während beim Comedian mit Humor eine direkte Reaktion (Lachen) angesprochen werden, gerät beim Zauberkünstler im besten Fall das Publikum zum lautlosen atemlosen Staunen.
Die Reaktionen sind dementsprechend ruhiger, was zum falschen Schluss führen könnte, dass dem Publikum die Darstellung weniger gefällt. Philipp Ganglberger zeigt aber sehr gute und perfekt vorgeführte Zauberkunst, die wirklich zum Staunen Anlass gibt. 5 Schlüssel und ein Schloss, Das Puzzle des Lebens, ein Lesen von unbekannten Zeichnungen trotz Augenbinde.
So mancher Zuschauer wird noch über das Gesehene zuhause grübeln..

Drei sehr unterschiedliche Künstler, ein  unterhaltsamer Abend, den ich nur jedem empfehlen kann.

 

 

 



Kategorien:Review Shows

Schlagwörter: , ,

%d Bloggern gefällt das: