Der Magische Salon München – Bericht der Vorpremiere

P1030631Krist & Münch haben mit ihrem Zaubertheater in München bereits Geschichte geschrieben. Es ist die beispiellose Erfolgsstory.  Nun errichteten sie im selben Gelände, nahe dem Sendlinger Tor ein zweites Theater, das dem Original Theater um nichts nachsteht. Sie nennen es schlicht „Magischer Salon“. Gemeinsam ist beiden Theatern nur die schöne Ausstattung und das hochwertige Ambiente, ansonsten ist das Konzept grundverschieden.

Während das Magic Theater sich ausschließlich der Close-up Zauberei widmet und für dieses Sparte der Zauberkunst optimale Bedingungen bietet (Arena mit aufsteigenden Sitzen), ist der Magische Salon der Stand-up Zauberei gewidmet mit einer kleinen Bühne und ca. 50 Sitzplätzen. Das Theater ist in rot gehalten, gewisse Stilelemente verbinden die beiden Theater zu einer Einheit

Am 23. Dezember startete die Vorpremiere von „Doppelter Boden“ von und mit Jörg Alexander.
Hier mein Bericht der Premiere die vor 3 Stunden beendet war.

Die Tore des Magischen Salon öffnen um 19:00. Mit einem Glas Sekt oder Saft wird man Willkommen geheißen. Ein kleiner Empfangsraum, dann steht man schon im Theater in einer Art Vorraum wo sich die 50 Gäste per Smalltalk auf das Programm einstimmen können. Wie nicht anders zu vermuten, sind einige Zauberfreunde erschienen. Der Abend ist ausverkauft. Das Theater ist ein einem schönen Theaterrot gehalten. Rote elegante Vorhänge auf den Seiten, die bequemen Stühle in rot gehalten und ein roter Bühnenvorhang. Die Sitze sind großzügig gestellt, sodass man nicht beengt sitzt. Hier hat man Rücksicht auf die Bequemlichkeit der Gäste genommen und auf ein paar Sitze verzichtet.
Punkt 19:30 startet das Programm mit einer Begrüßung von Hausherr Christian Münch, der sich bei allen bedankt, die mitgeholfen haben dass das Theater fristgerecht fertig geworden ist. Wenn man sieht was hier geschaffen worden ist, kann man ahnen mit welcher Energie, persönlichem Einsatz das Team des Krist & Münch hier am Werk war.

Und dann startet der Soloabend von Jörg Alexander. Jörg Alexander ist einer der erfolgreichsten deutschen Zauberkünstler. Unter Fachleuten ist er bekannt für seine bis zur Perfektion ausgefeilten Routinen, die nichts dem Zufall überlassen. Er zeigt eine Mischung aus seinen Erfolgsroutinen, von der Zauberkunst, bis zur Mentalmagie, ein schöner Querschnitt unterhaltsamer Stücke.
Seine Liebe zur Kartenzauberkunst kann er hier ausleben. Der Salon ist wie geschaffen für Routinen von Hofzinser, Nate Leipzig oder Dai Vernon, deren Effekte er auch zeigt. Bis zur letzten Reihe kann man die Kartenwerte gut nachverfolgen. Es gibt keine schlechten Plätze, man hat von allen Plätzen eine perfekte Sicht.

Einige Highlights aus dem Programm: Eine Seilroutine zu Beginn, Münzwanderung in Perfektion, 10 Kartenübereinstimmung, Geschenkbox und Ringroutine, Kartenroutinen von Hofzinser und Nate Leipzig, Geldscheinwanderungen etc. Wer Alexander kennt weiß um die Stärke seiner Routinen, wer den Künstler noch nie Live gesehen hat, kann ich nur empfehlen sehr rasch sich selbst ein Bild zu machen.

Die Routinen werden von ihm in seiner gewohnten ruhigen und stimmungsvollen Art und Weise präsentiert. Er verwendet die Beleuchtung des Theaters und unterstreicht die Effekte mit stimmigen Musikeinspielungen.
Jörg Alexander nutzt das Theater und seine Möglichkeiten. Er ist mit seiner Art und Weise die perfekte Besetzung für diese Vorpremiere, sie kommt seiner Art zu zaubern perfekt entgegen.

Ich denke dass das Theater schwer zu bespielen ist und hohe Anforderungen an die Künstler stellt. Es ist eine sehr intime Atmosphäre, man braucht starke Persönlichkeiten die in diesem Rahmen erfolgreich auftreten können.

Die Liste der noch auftretenden Künstler im Magischen Salon  macht Freude auf mehr. Im Anhang findet ihr wer in den nächsten 6 Monaten hier im Magischen Salon gastiert.

Ich wünsche Krist & Münch viel Erfolg mit ihrem neuen Baby.
Die Show und das Theater kann ich vorbehaltlos empfehlen. Ein wunderbarer magischer Ort.
Danke!

Die Gäste der nächsten Monate:

Krist & Münch:   Wunder im Salon
Jörg Alexander:   Doppelter Boden
Wolfgang Moser:   Fingierte Wunder
Martin Freund:  Kinder Zaubershow
Lothar Vogt: Kinder Zaubershow
Alexander Schelle: Gehirnwäsche
Thomas Otto: Mit Hirn, Charme und Zitrone
Werner Fleischer & Pius Maria Cüppers: Die wollen nur spielen
Martin Sierp: Fürst der Finsternis
Wolfgang Moser & Philipp Ganglberger: Schein oder nicht Schein
Reinhold Florian: Best of Gaston
Ben Profane: Profane Zeiten
Jan Forster: Mit allen Sinnen

Kontaktdaten:

KRIST & MÜNCH KG
Unterer Anger 3
80331 München

Telefon: 089 – 54 80 99 50
info@magic-theater.de
www.magic-theater.de

 



Kategorien:Orte, Review

Schlagwörter: , ,

1 reply

  1. Vielen lieben Dank für die tollen Beiträge!
    Alexander

%d Bloggern gefällt das: