Magische Welt – Jahrgang 62 Heft 6

covermagischeweltinterview-scaled500Die Deutsche Zauberzeitschrift Nr. 1 „Magische Welt“ hat die letzte Ausgabe des heurigen Jahrgangs herausgebracht. Und was für ein Heft ist es diesmal wieder geworden.
Ich möchte die Inhalte hier kurz vorstellen, Bezugsquellen (für Ipad) bekanntgeben und meine persönliche Meinung dazu schreiben.

Höhepunkt ist sicherlich ein ausführlicher Bericht über Deutschlands Zaubertheater. Mit sehr viel Hintergrundinfo hat Wittus Witt die Theater besucht und Sie in Wort und Bild dargestellt. Eine wirklich umfassende gute Übersicht ist daraus geworden. Toll das Stan Allen von Magic den Artikel in seine Zeitschrift übernommen hat. Diese Zusammenarbeit ist für die Zukunft sicherlich sehr interessant und lässt mich weitere spannende gemeinsame Projekte erwarten.

Die Kolumne von Otto Wessely gehört auch immer zu den Teilen die ich rasch lese. Seine Geschichten aus der Welt des Varietés sind amüsant und ehrlich. Dabei voll interessanter Insider Infos.

Roman Ertl bringt einen Totalverriss über die erfolgreiche Welttournee von Illusionists, der mich daran zweifeln lässt, ob ich die gleiche Show gesehen habe. Ja sie war sehr amerikanisch und muss nicht gefallen, aber die Art und Weise die Show von erfolgreichen Künstler so herunter zu machen mutet anmaßend an.
Auch eine kritische Zeitschrift sollte darauf achten, Maß und Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und bei der Autorenwahl etwas mehr Sorgfalt walten zu lassen. Kritisch ist gut, Überheblich entbehrlich.

Der  Erfolg der Show  und die Neuauflage startet in Kürze wieder in Sidney und zeigt, dass es wohl doch nicht so schrecklich sein kann, wie es hier beschrieben wird.

Wittus Witt berichtet über das neue Programm des Hansa Theaters, eine geschichtsträchtige Institution in Berlin und macht Lust die Show anzuschauen. Auch hier gibt es kritische Anmerkungen, aber mit Sachverstand und Maß ohne das Ganze pauschal abzuurteilen. Ein sehr schöner Bericht.

Markus Zink gehört wohl zu den besten Autoren der Magischen Welt. Seine Liebe zur Zauberei spricht aus seinen Texten, intelligent, liebevoll und mit viel Hintergrundgedanken berichtet er von seinen Auftritten in der Schweiz und den dortigen Kollegen.

Die 49. Folge von Andreas Michel-Andino „Was ist Zauberkunst“ geht mir auf die Nerven und unterhält mich im selben Augenblick. Ja vielleicht mag ich das Konzept nicht über so viele Folgen ein Thema abzuarbeiten. Da schlafen mir die Füße ein und es kostet mich Anstrengung mit dem Lesen zu beginnen.
Aber Andino ist ein wacher Geist und guter Autor. Er überrascht mich dann doch immer wieder, wenn ich nach ein paar Tagen auch seinen Artikel lese. Gut geschrieben, ich werde auch die 50. Folge lesen, aber dann könnte man auch Dinge einmal abschließen.

Edith Ruprechter beitreibt einen eigenwilligen Blog, der sich unkonventionell mit Themen der Zauberkunst befasst.
(http://blog-der-zauberin.de)
Es freut mich, dass Wittus Witt sie überzeugen konnte für ihn zu schreiben. In der ersten Folge stellt sie sich einmal vor und macht neugierig. Ich mag Edith. Sie war die Einzige, die mich bei einem Internet Zauberexperiment für das Festival der Träume in Innsbruck unterstützt hat, bei einem Zauberexperiment mit zu machen. Sie ist keine Schwätzerin sondern eine Macherin. Ich freu mich auf weitere Folgen.

Der Abschluss des Artikels von Fredo Marvelli ist wieder sehr interessant, zusammen sind die 7 Folgen eine Dokumentation eines der erfolgreichsten Zauberkünstler des Deutschen Raums mit sehr viel neuen Fakten und Hintergrundwissens. Hier zeigt sich die Qualität der Zeitschrift Magische Welt, die mit sehr viel Kompetenz solche Themen aufgreift und sie der Nachwelt hinterlässt.

Der MW Blick mit News aus der ganzen Welt sowie die Besprechungen runden ein tolles Heft ab.

Ich kann nur jedem empfehlen, der die Magische Welt nicht abonniert hat, dies rasch zu tun. Der Abopreis von 39,50 ist ein Witz wenn man den Inhalt bedenkt. Zudem kann man inzwischen auch per Ipad eine digitale Ausgabe pro Heft kaufen.
Hier der Link:
http://www.magischewelt.de



Kategorien:Kauf, Meinung

1 reply

  1. Hanno,

    Schöne Besprechung! Ich glaube gerade Deine Mischung aus Daumen hoch und Daumen runter wird vieFrankle neugierig mache.

    Man merkt auch an den Autoren, wie unterschiedlich die persönlichen Einstellungen zur Zauberkunst sind.

    Hier gibt es keinen Einblick in einen magischen Verein, sondern wirklich in eine magische Welt.

    Gruß

%d Bloggern gefällt das: