Christian Knudsen erzählt …..

Knudsen250Christian Knudsen ist ein gefragter Close-up und Stand-up Zauberkünstler, der aus dem üblichen Rahmen fällt. Zum einen ist er erfolgreich auf exklusiven Veranstaltungen und Kreuzfahrt Engagements unterwegs, zum anderen ist er ein außergewöhnlicher Denker und Vertreter des geschriebenen und gesprochenen Wortes.

Seine Buch Herzblut gehört für mich zu den besten deutschsprachigen Zauberbücher. In einer ungewöhnlichen Dichte präsentiert Christian hier praxisorientierte starke Zauberkunst, teils eigene Kreationen, teils Klassiker, denen er das gewisse Etwas eingehaucht, hat, die aus Tricks Träume machen.

Als Hamburger spricht er ein schönes Deutsch, eine Sprache bei der wir uns als wildes Österreichisches Bergvolk bzw. Wiener „Mundl“ Gesellschaft  nicht ganz mithalten können.

So bietet sich gerade zu an, dass sich Christian dem gesprochenen Wort verschrieben hat, teils lyrische Texte für seine Zauberei verwendet, die stets auch Sinn ergeben und das Geschehen der seiner Zauberei nicht beschreibt sondern begleitet.

Sein neues Buch behandelt das Gebiet des „Storytellings“, also der poetischen Sprechzauberei im Sinne eines Punx oder Borodins.
Nun mag das vielleicht nicht jedermanns Sache sein, denn man muss schon die Persönlichkeit mitbringen, diese Effekte und Geschichten passend zu interpretieren. Der lustige Close-upper, der gerade noch ein Häschen aus dem Ausschnitt der Dame gezogen hat, wird diesen Rollentausch zu einem poetischen Märchenerzähler nicht passend schaffen können. Im richtigen Ambiente und mit der richtigen Persönlichkeit aber sind wunderbare Präsentationen möglich, die die Seele berühren können.

Christian verwendet gezielt dazu Musikuntermalung, die seine Geschichten unterstützend emotional begleiten und verstärken.

Zum Start des Buches geht nun Christian auf Seminartour. Der Start war bei Krist & Münch in München. Ich hatte das Vergnügen ihn bei seiner zweiten Station im Zaubertheater Graz dabei zu sein.
Mit einer großen Selbstverständlichkeit und mit einem verschmitzten Lächeln präsentiert nun Christian Knudsen seine  magisch Geschichten. Zehn Zauberer in einem leeren Zaubertheater sind eigentlich ein Alptraum für solche Präsentationen. Und dennoch schafft es Knudsen die Idee seines Konzepts zu vermitteln. Ich beobachte die Frau eines Zauberers, die das Seminar besucht. Man merkt, ihr Erstaunen, wie sie mitgeht und sich den Märchen öffnet.

Viel würde ich dafür geben, einmal Christian´s Programm vor Laien zu sehen, im richtigen Ambiente. Kann ich mir zeitlich und finanziell nicht leisten, denn dazu müsste ich auf dem Traumschiff MS Deutschland einchecken und eine exklusive Kreuzfahrt buchen.

Dass man selbst mit einer „Story Telling Routine“ den Rapper Sido weichspülen kann hat vor kurzem Robert Stacher bei einer Castingshow im Österreichischen Fernsehen bewiesen. Ich habe (HIER) darüber berichtet.

Ich möchte auf den Inhalt des Seminar´s nicht weiter eingehen, kann aber jedem das Seminar und das neue Buch: „Das Geheimnis des Glücks“ wärmstens empfehlen. Es enthält wunderbare Geschichten und viele Ideen zur Umsetzung. Noch besser in Kombination mit dieses speziellen Seminar, wo man gleich eine Ahnung davon bekommt, wie so etwas wirkt.

Christian hat auch interessante Dinge anzubieten. Obwohl sein Seminar nicht auf Verkauf aufgebaut ist, also keine Verkaufsshow ist.

Ein interessantes Skript über gute und machbare Kartenkunststücke, seine beiden Kartenbücher (Wellenschlag und Leuchtfeuer), Sein Hauptwerk: „Herzblut“ als Buch und in Form einer 3-teiligen DVD Serie, 4 Karteneffekte mit Card Shark´s alten  Spielkarten werden angeboten.
Was man aus einem uralt Kunststück, das in vielen Kinderzauberbüchern steht (Buddah Papers) machen kann, zeigt Christian auch sehr eindrücklich.

Genug geschwärmt, geht und urteilt selbst!!

Hier die Homepage des Künstlers für Menschen die nicht dazu kommen das Seminar zu besuchen.
Die meisten der Effekte sind im Shop auf der Seite zu bestellen.
http://christianknudsen.de
Und hier auch nochmals die Termine seiner Seminartour:

Seminartour 2013/2014

01.10. München (Krist & Münch)

02.10. Graz/Österreich (Erstes Grazer Zaubertheater)

03.10. Steyr/Österreich (Zauberfreunde Steyr)

04.10. Wendelstein (Wendelsteiner Zaubergeister)

10.10. Wetzlar (MZvD)

11.10. Lübeck (MZvD)

16.10. Hannover (MZvD)

17.10. Zürich/Schweiz (Zauberladen Zürich)

18.10. Burladingen (MZvD)

19.10. Oelde (Stolina Magie)

20.10. Rösrath (Zauberschule Jedinat)

21.10. Oldenburg (MZvD)

22.10. Münster (MZvD)

23.10. Wolfsburg (MZvD)

24.10. Fürth (MZvD)

25.10. Nürnberg (MZvD)

26.10. Düsseldorf (Zauberschule Sommer)

Im Februar/März nächsten Jahres wird die Tour dann im zweiten Teil fortgeführt:

24.02. Winterthur/Schweiz (Magischer Ring)

28.02. Krems/Österreich (Die Magische Zehn)

02.03. Berlin (Magic Factory)

04.03. Freiburg (MZvD)

05.03. Stuttgart (MZvD)

07.-08.03. Dresden (MZvD/Zauberschloss)

09.03. Passau (MZvD)

10.03. Mannheim (MZvD)

11.03. Wuppertal (MZvD)

21.03. Hamburg (MZvD)

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Termine können noch folgen. Immer mal wieder nachschauen (siehe HP oben)



Kategorien:Review

Schlagwörter:

  1. Christian Knudsen beherrscht ganz große Magie, und dazu noch toll präsentiert. Die Trilogie „Herzblut“, die ich auf DVD besitze, kann ich jedem Zauberer nur wärmstens empfehlen.

  2. Danke für den tollen Bericht, ich freu mich richtig drauf und hoffe bei einem der noch anstehenden Termine dabei sein zu können…

    Liebe Grüße Robert

%d Bloggern gefällt das: