Der Meister der Tradeshow Zauberei zu Gast in der Galerie W in Hamburg

WorkshopersFoto: Wittus Witt, Text: Hanno Rhomberg

Paul Gertner, der ungekrönte König der Tradeshow Zauberei war in Hannover anlässlich der Industriemesse bei einem Amerikanischen Konzern gebucht. Er ist seit Jahren einer der meist beschäftigten Tradeshow Zauberer und erzielt Gagen, bei denen andere nur ins Träumen geraten.
Seine kurze freie Zeit nutzte er für 2 private Vorstellungen, Seminare und Workshop´s in Paris bei Duvivier im legendären Double Fond und in Hamburg in der Galerie W von Wittus Witt.

Mit Wittus verbindet ihn eine lange persönliche Freundschaft. Wittus schrieb ein „Magisches Wochenende mit Paul Gertner aus.  Da ich ohnedies beruflich in Hamburg war, nutzte ich das Wochenende für einen Besuch dieser Veranstaltung.

Freitag Abend präsentierte Paul Gertner eine Close-up Vorstellung, die alle seine Highlights aus seinem legendären Buch „Steel and Silver“ beinhaltete. Im intimen Rahmen der Galerie W brachte er die knapp 20 Zuschauer zum Staunen. Das war Close-up, wie es sein sollte: hautnah und intim.

Unshuffled, sein Becherspiel mit Stahlkugeln, eine kommerzielle Schaumballroutine, Münzwanderung, seine bekannte Würfelroutine und viele Kartenkunststücke bildeten die Essenz der Vorstellung.

Paul wirkte müde von der Messe Hannover, wo er halbstündlich jeden Tag Trauben von Menschen um den Stand seines Auftraggebers versammelte, verstand es aber trotzdem die Zuschauer zu begeistern. Wenn Kritik erlaubt ist, dann muss man sagen, dass es mehr ein aneinanderreihen von Effekten war, die ohne großen Übergänge oderStory folgten, ohne einen Gesamteindruck zu hinterlassen. Aber das war wohl der Preis für diesen Auftritt von Gertner, der sich spontan entwickelte.

Abschluss und Höhepunkt war nach dem Becherspiel eine Ipad Routine, die wohl in den USA beim Publikum besser ankommt. Nette Ideen, aber für unseren Geschmack schmalzig gestaltet, ohne dass wirklich Emotionen aufkamen. Es wirkte ein wenig billig und gewollt. Er wäre entbehrlich gewesen, besonders unter dem Umstand den ich heute in Facebook gelesen habe, dass der speziell verdrahtete Ipad am Zoll am Hannover Flughafen beim Rückflug für einen riesigen Aufruhr bei der Polizei sorgte. Paul hätte beinahe nicht in die USA zurückfliegen können.

Der Eindruck blieb, dass hier ein großer Zauberer sehr kommerzielle Effekte vorführt und das Publikum erstaunt. Stimmungsvoll teilweise die Präsentationen, wenn es um authentisch Erzählungen ging, um die die Effekte gruppiert waren. Der Abend klang mit persönlichen Gesprächen der Zuschauer und dem Künstler aus. Manche sah man noch spät in der Hotelbar in Hamburgs Innenstadt……

Am nächsten Tag traf man sich bereits um 10:00 zum Seminar. Anschließend war ein Workshop von 13:00 – 16:00 geplant. Ein Tag voll Paul Gertners Zauberei…..

Paul präsentierte sein Seminar, das den Untertitel trug: (aus dem Gedächtnis, da mein Fluggepäck verschollen ist).  2Dinge die ich vor 30 Jahren wissen sollte, als ich mit Tradezauberei begann“:

Es ging dabei nicht unbedingt um Tricks, sondern um einige Regeln und Erfahrungen, die Paul schrittweise besprach und die er für eine Karriere in der Zauberkunst für besonders wichtig haltet.

Ein interessantes Seminarkonzept, das sich in vielerlei Hinsicht aus den vielen  Kaufseminaren  abhebt. Es gab ein Seminarheft, ein paar DVD´s, aber der Verkauf stand niemals im Vordergrund.

Daneben zeigt Gertner einige seiner Effekte, die so spielerisch wirken, hinter denen aber teilweise harte Arbeit steckt. Auffallend ist, dass es sich dabei um Routinen handelt, die seit vielen Jahren in seinem Programm sind.
Dies ist auch eines der Gesetzte von ihm: „Konzentriere dich auf 5 Effekte und perfektioniere sie.“

Schön und sehr ehrlich auch seine Fehleranalyse seiner Laufbahn und Tipps wie man sie besser machen kann.

Teils gab es auch heftige Diskussionen, besonders wenn es um Kommerz und Kunst ging. Paul Gertner ist hier pragmatisch. Sobald du dich für Trademagic entscheidest, gehst du einen bestimmten Weg, wo du Kunst der Produktbotschaft unterordnest. Es gibt keine Tabus, keine Kunststücke, die er nicht verkommerzialisiert. Ein ehrlicher sympathischer Mann dieser Paul Gertner.

Mit der Zeit wird man müde, auch wenn die Tricks von hoher Qualität sind. Der Workshop ist nicht wirklich ein Workshop, sondern ein Teil 2 des Seminars. Gegen Schluss wird schon mal Tempo gemacht, um den Inhalt rüber zu bringen. Es wäre vielleicht wirklich besser gewesen, wenn man eine echte Workshop Session eingebaut hätte.

Dann ist das Seminar oder war´s der Workshop ? vorbei.

Es war eine informelle und nette Atmosphäre, wenn es dem Seminar/Workshop/Show ein wenig an Struktur fehlte, wenn ab und zu improvisiert wurde, war es ein wenig schade, auf der anderen Seite auch dafür verantwortlich, dass es sehr persönlich war, dass Paul Gertner als Mensch rüberkam, der ohne Imponiergehabeauf Augenhöhe mit seinen Zauberkollege war, unabhängig von deren Level.

Abends beim Abendessen bei Wittus konnte ich Paul Gertner noch näher kennenlernen. Ein solider Familienmensch, der trotz seiner Erfolge nüchtern und überlegt geblieben ist. Sein Rat an jüngere Zauberenthusiasten die eine Profikarriere anstreben war sein Rat: „Macht die Schule fertig, denn dort lernt ihr Dinge die ihr später auch als Profi unbedingt braucht“. Und das meint er auch so.

7 Stunden Zauberei mit Paul Gertner sind vorbei.

Danke Wittus für das tolle Wochenende und ich hoffe, dass es nicht das letzte Event in der Gallerie W ist. Es wäre schön gewesen, wenn ein paar mehr Hamburger Zirkelfreunde den Weg zu diesem Event gefunden hätten.

Die Gallerie W ist ein sehr spezieller intimer Ort für Zauberfreunde, der in unsrer heutigen Zeit wertvoll ist. Ich kenne keine Galerie dieser Art. Es wäre schön, wenn zu den Ausstellungen auch hin und wieder Zaubervorstellungen kommen würden, die in einem intimen kleinen Rahmen etwas Besonderes wären.

Die nächste Ausstellung (mit Galeriezauber von Wittus Witt)
Galerie W – Hamburg

Gelesene Zauberkunst  20. April bis zum 30. Juni 2013
Öffnungszeiten: Mi bis Fr 14.00 – 18.00 Uhr, So 12:00 – 18.00 Uhr
Rahmenprogramm:
 
60 Minuten Galerei-Zauber mit Wittus Witt
Fr. 26. April – 21:00 Uhr
Fr. 17. Mai – 21:00 Uhr
Fr. 7. Juni – 21:00  Uhr
Fr. 28. Juni – 21:00 Uhr – Finissage


Kategorien:Insider, Review

Schlagwörter: , ,

3 replies

  1. Toller Bericht, wären wir nicht im Urlaub gewesen, wir wären auch gekommen…

  2. Danke für diesen Beitrag. Ossy

%d Bloggern gefällt das: